Hauterkrankungen – Gut zu wissen

Die Haut als grösstes Organ des Menschen erledigt viele Aufgaben. Das beginnt beim Schutz des Körpers vor schädlichen Einwirkungen, über den Tastsinn bis zur Regulierung der Körpertemperatur. Die Haut ist aber auch verletzlich.

Chronisch-entzündliche Hauterkrankungen

Junge Familie mit gesunder Haut liegt auf dem Teppich am Boden

Chronisch-entzündliche Hauterkrankungen (Dermatosen) können durch Stress aber auch den Kontakt mit verschiedensten Stoffen der Außenwelt (Kontaktekzem) ausgelöst werden. Bereits ein Pickel kann einem den Tag verderben, eine Hauterkrankung wirkt sich deshalb oft negative  auf die Psyche aus. Bei Hauterkrankungen ist die Zusammenarbeit mit einer medizinischen Kosmetikerin deshalb wichtig. Nicht nur Ihre Haut soll optimal behandelt werden, sondern auch Ihre Selbstwahrnehmung.

Pigmentstörungen

Äussere Einflüsse sind neben vererbten Anlagen auch für Pigmentstörungen verantwortlich. Die Symptome können sehr unterschiedlich sein. So kann nur eine gewisse Körperregion betroffen sein oder die ganze Hautoberfläche. Der Hautarzt kann rasch erkennen, ob es sich um eine solche Störung oder andere Hauterkrankungen handelt. Er berät Sie entsprechend und auch hier ist die Zusammenarbeit mit der Kosmetikerin wichtig und hilfreich.

Pilzerkrankungen

Pilzerkrankungen sind ein weiteres wichtiges Behandlungsfeld. Meist kann sich Hautpilz ausbreiten, weil die Haut in ihrer Abwehrfunktion geschwächt ist. Am Anfang sind oft Füße, Finger- und Fußnägel oder feucht-warme Stellen (Körperfalten und Schleimhaut) des Körpers betroffen. Daher sind Pilzerkrankungen nicht nur optisch unangenehm, sondern können zu Müdigkeit, Kopfschmerzen, Benommenheit, Sehstörungen etc. führen. Im weiteren Verlauf kann sich der Hautpilz auch auf die inneren Organe ausbreiten. Es ist deshalb wichtig, den Hautarzt rasch aufzusuchen, damit er effiziente Therapien einleiten kann.

Geschlechtserkrankungen

Das Tabuthema Geschlechtserkrankungen ist ebenfalls ein Thema für den Hautarzt. Das Spezialgebiet der Venerologie erfordert vom Hautarzt höchste Sorgfalt und Diskretion, denn hier geht es nicht nur um Sie, sondern auch um ihren Partner oder ihre Partnerin. Wichtig zu wissen: Ihr Hautarzt ist bei der Diagnose Geschlechtserkrankungen nur zu statistischen Meldungen verpflichtet und nicht zur Offenlegung von Patientendaten. Die umfassende und diskrete Betreuung ist deshalb jederzeit gewährleistet.

Bekannte Hauterkrankungen im Detail

Die Website kann  ein Beratungsgespräch nicht ersetzen. Wir vermitteln jedoch auf unseren Seiten mit Krankheitsbildern Informationen über Symptome und Krankheiten, die Ihnen zunächst weiterhelfen könnten.